Kopfzeile

Inhalt

Teilweise Öffnung der Schul- und Sportanlagen

11. Mai 2020

Gültig ab 11. Mai 2020 bis auf weiteres

 

Geschätzte Sportlerinnen und Sportler

Die kommunizierten Lockerungen der Corona-Massnahmen durch den Bundesrat haben auch positive Auswirkungen für den Vereinssport in Bürglen. Die Wiederaufnahme von Sport-Trainings sind ab dem 11. Mai 2020 unter strengen Auflagen wieder möglich.

Allgemeine Haltung

Wir öffnen unsere Anlagen unter den geltenden Vorgaben des Bundes. Die Gesundheit der Sportlerinnen und Sportlern sowie von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen an erster Stelle. Darum sind Schutzkonzepte und deren Einhaltung die Grundlage für die Nutzung der Anlagen.

Ohne Schutzkonzept kein Sport

Ein Anrecht auf die Nutzung einer Sportanlage besteht vorab nur dann, wenn der jeweilige übergeordnete Verband ein Schutzkonzept erstellt hat. Er muss dieses vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) und Bundesamt für Sport (BASPO) plausibilisieren lassen. Alle Konzepte werden auf der Website von Swiss Olympic veröffentlicht.

Nutzer, die nicht Swiss Olympic angehören, dürfen auch Sport treiben. Sofern sie das organisiert tun, benötigen sie ebenfalls ein Schutzkonzept, das sich an einer vergleichbaren Sportart orientiert.

Die Bauabteilung hat für die Sporthalle und den Sportplatz Loch jeweils ein Anlagen-Schutzkonzept erstellt. Allgemein gilt, dass Garderoben und Duschen bis auf weiteres nicht genutzt werden können. Die Nutzung der WC-Anlagen ist gewährleistet.

Auf der Grundlage des Schutzkonzepts des jeweiligen Verbands sowie des Schutzkonzepts der jeweiligen Sportanlage muss jeder Verein ein auf seine Trainings angepasstes Schutzkonzept erstellen und der Bauabteilung zur Kenntnisnahme einreichen. Hilfestellungen sind beim eigenen Verband zu holen. Die Zuständigkeit und Verantwortung für die Konzepte liegt deshalb klar bei den Vereinen und Verbänden!

Einhaltung der Schutzmassnahmen

Jeder Verein ist selber in der Pflicht, dass die vorgegebenen Schutzmassnahmen des Verbands (Sportart), diejenigen der Bauabteilung (Anlage) sowie diejenigen des Vereins (Training) jederzeit eingehalten werden. Die Verantwortung dafür tragen die Trainerinnen und Trainer bzw. die Sportlerinnen und Sportler. Im Sport haben Fairness und Spielregeln eine hohe Bedeutung, bitte haltet Euch auch hier daran.

Die Bauabteilung wird auf Missstände hinweisen und ist berechtigt, Personen von der Anlage zu weisen. Im Wiederholungsfall wird die Nutzungserlaubnis für die Sportanlage per sofort entzogen.

Als Anlagenbetreiberin können wir keine Ausnahmen erlauben!

Belegungen / Nutzungszeiten

Die bisherigen Belegungspläne behalten grundsätzlich ihre Gültigkeit. Vereine, die alle obigen Bedingungen erfüllen, können ein Gesuch zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs stellen.

Gesuch für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Das Gesuch ist zu senden an cornelia.imholz@buerglen.ch. Die Gesuche werden schnellstmöglich bearbeitet.

Individual-Sportlerinnen und -Sportler

Individual-Sportlerinnen und -Sportler treiben Sport im Freien. Sie dürfen die Schul- und Sportanlagen bis auf weiteres nicht nutzen.

Weitere Informationen findet man auch unter BASPO, Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Sportämter (ASSA), www.ur.ch (Stichwort: Informationen zur Wiederaufnahme des Vereinssports) oder www.buerglen.ch.

Bürglen, 11. Mai 2020

GEMEINDERAT BÜRGLEN
Luzia Gisler, Gemeindepräsidentin
Stephan Huber, Gemeindeschreiber

Zugehörige Objekte

Name
Information_teilweise_ffnung_der_Schul-_und_Sportanlagen.pdf Download 0 Information_teilweise_ffnung_der_Schul-_und_Sportanlagen.pdf
Gesuch_fur_die_Wiederaufnahme_des_Trainingsbetriebs.pdf Download 1 Gesuch_fur_die_Wiederaufnahme_des_Trainingsbetriebs.pdf
Schutzkonzept_fur_die_Sporthalle_Burglen.pdf Download 2 Schutzkonzept_fur_die_Sporthalle_Burglen.pdf
Schutzkonzept_fur_den_Sportplatz_Loch_Burglen.pdf Download 3 Schutzkonzept_fur_den_Sportplatz_Loch_Burglen.pdf
Icon